Stroke Unit

Seit August 2018 bietet das Klinikum Region Hannover in Gehrden die Versorgung von Schlaganfallpatienten im Rahmen einer Stroke Unit („Schlaganfall Einheit“) an.

Eine Stroke Unit verfügt über sämtliche technischen und die personellen Voraussetzungen, Schlaganfall-Patienten mit den notwendigen medizinischen Maßnahmen zu versorgen.

Hier wird umgehend mit der Akuttherapie begonnen: Je nach Bedarf erhält der Patient zum Beispiel fiebersenkende Mittel, Antibiotika, Sauerstoff und Infusionen. Falls notwendig, wird schnellstmöglichst mit Reha-Maßnahmen wie Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie begonnen.

Ein Schlaganfall-Patient bleibt in der Regel drei bis fünf Tage auf einer Stroke Unit. Danach wird er auf eine andere Station (neurologische Station oder Allgemeinstation) verlegt oder direkt in eine Rehabilitationseinrichtung überwiesen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann lassen Sie sich von Ihrem Facharzt beraten oder nehmen Sie gerne direkten Kontakt mit uns auf.

Termin vereinbaren