Hausbesuche

Können Sie nicht mehr selbständig ihre Wohnung verlassen? Wohnen Sie in einem Pflegeheim oder besucht Ihr Kind eine integrative Einrichtung?

Wir behandeln unsere Patienten auch im häuslichen Umfeld, in Tageseinrichtungen sowie in Alten- und Pflegeheimen.

Sprechen Sie mit Ihrem Haus- oder Facharzt, ob eine medizinische Notwendigkeit für einen Hausbesuch vorliegt. Dieser muss dann auf der Heilmittelverordnung (Muster 18) nur noch den Hausbesuch ankreuzen.

Übrigens … bei einer Behandlung in Tageseinrichtungen, kann der Arzt ebenfalls einen Hausbesuch verordnen. Hier wird lediglich der Zusatz "in der Einrichtung" benötigt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann lassen Sie sich von Ihrem Facharzt beraten oder sprechen Sie uns direkt an.

Termin vereinbaren

Wir behandeln Menschen aller Altersgruppen aus den Diagnosegruppen

SB 2, 3 & 4

Becken- und Extremitätenverletzungen/-operationen, mit den Funktionsstörungen (z.B. Amputationen nach Abschluss der Wundheilung, angeborene Fehlbildungen, Endoprothesen, Kontrakturen, Schultersteife):

  1. Bewegungsstörungen durch z.B. Kontrakturen, auch benachbarter Gelenke
  2. Muskelinsuffizienz-, verkürzung
  3. Sensibilitätsstörungen (z.B. des Stumpfes)
  4. Schmerz
  5. Störungen der Körperwahrnehmung
    • Aktive und passive Bewegungsstörungen
    • Subluxation
    • Instabilität

Behandlungsziele

  • Erlernen des Umgangs mit der Prothese
  • Selbstständigkeit in der Selbstversorgung (Ankleiden/Hygiene)
  • Verbesserung der körperlichen Beweglichkeit
  • Verbesserung der manuellen Geschicklichkeit
  • Steigerung der Belastungsfähigkeit und der Ausdauer
  • Erlernen von Kompensationsmechanismen
  • Erlernen eines Eigenübungsprogramms
  • Vorstellen und Erproben von Hilfsmitteln

Therapiemethoden

  • Muskelfunktionstraining und Koordinationstraining
  • Narbenbehandlung
  • Gelenkmobilisation
  • Beratung und Training von Gelenkschutz
  • Thermische Anwendungen (Paraffinbäder, Kryotherapie) und Gelenkschutztraining
  • Maßnahmen bei sensiblen Dysfunktionen
  • Rückenschule
  • Beratung bzgl. geeigneter Hilfsmittel und Änderungen im häuslichen und beruflichen Umfeld – ggf. Herstellung und Anpassung von Hilfsmitteln
  • Psychosoziale Therapie bei chronischen Erkrankungen
  • Abhärtung von Amputationsstümpfen und Prothesentraining